+++  Landesgartenschau Beelitz 2022  +++     
     +++  Schiffstouren auf dem Elbe-Havel-Kanal ab Genthin  +++     
     +++  Offizielles Elberadweg Handbuch 2022  +++     
     +++  Kulinarische Schatzkiste Jerichower Land  +++     
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Großwulkow/ Kleinwulkow

Großwulkow (Ortsteil der Stadt Jerichow)

PLZ 39319, Vorwahl 039341, www.jerichow.de

Im Elbe-Havel-Winkel, im nördlichen Teil des Landkreises Jerichower Land, liegt die Gemeinde Wulkow. Sie ist über die B 107 und 188 gut zu erreichen.

Der Wechsel zwischen Feldfluren, sattgrünen Wiesenflächen und ausgedehnten Forsten verleiht dem Gebiet einen eigenartigen Reiz. Die frühe Besiedlung des Gebietes lässt sich bis in die Bronzezeit nachweisen. Eine altgermanische Wohnstätte mit 117 Grabhügeln, gegründet um 1500 v. Chr. ist hier noch zu bewundern. Die Ortsteile wurden von den Wenden, einem slawischen Stamm, gegründet, und deren wendische Siedlungsform ist in der Ortschaft Großwulkow noch deutlich zu erkennen.

Dorfmittelpunkte sind die romanischen Backsteinkirchen mit den Dorffriedhöfen und deren umschließenden 1 m hohen Backsteinmauern. Die Kirche in Großwulkow wurde 1165 erbaut. Beide Kirchen der Gemeinde wurden im gleichen Rundbogenstil des romanischen Backsteinbaus errichtet, wie er in der 1150 - 72 erbauten Klosterkirche Jerichow Anwendung findet. Charakteristische mitteldeutsche Gehöftanlagen aus Wohnhäusern mit reich gegliederten Hauseingangstüren, schmucken Putz- und Schmuckelementen und guterhaltenen Scheunen und Ställen sind ansehenswert.
Wer einen Ausflug zur Klosterkirche Jerichow oder in das mittelalterliche Tangermünde macht, sollte nicht versäumen, einen Abstecher nach Wulkow zu unternehmen.

grosswulkowkirche_sbp

Dorfkirche Großwulkow

kleinwulkowkirche_sbp

Dorfkirche Kleinwulkow

 

Dorfkirche

Lindenstraße

Pfarramt Jerichow

Tel.: 039343 25 6

 

- wurde im gleichen Rundbogenstil des romanischen Backsteinbaus errichtet,

  wie er in der Klosterkirche Jerichow Anwendung fand

- 1172 urkundlich erwähnt

- mit Westturm, Schiff, Chor und Apsis

- quadratischer Fachwerkturm entstand 1686

- romanisches, geschnitztes Triumphkreuz um 1160

- romanischer Taufstein 12. Jh.

 

 

Hügelgräberfeld Havemark

Tel.: 20 8

 

- etwa 2,5 km nordöstlich von Großwulkow und 2 km von der Revierförsterei

  Havemark entfernt, an der Weggabelung Großwulkow-Zollchow-Galm

- bedeutendste Gräberfeld der älteren Bronzezeit

 


 Kleinwulkow (Ortsteil der Stadt Jerichow)

PLZ 39319, Vorwahl 039341, www.jerichow.de

 

 

Dorfkirche

Dorfstraße

Pfarramt Jerichow

Tel.: 039343 25 6

 

- kleinste, romanische Saalkirche (um 1200) im sogenannten Kattewinkel

- gehört zur Grundausstattung des Klosters Jerichow

- schlichte, barocke Innenausstattung

- hölzerner barocker Taufengel

- restauriertes Rundfenster im Hauptportal an der Westseite

 

 

 

 

 

 

Wetter